Zieglerdenkmal

Anlässlich des 50. Bestehens des Heimatvereins Brakelsiek im September 2017 stiftete Frank-Walter Steinmeier seinem Heimatort ein Zieglerdenkmal.  Das Denkmal wurde von der Bildhauerin Hilde Vitt erschaffen.

Frank -Walter Steinmeier will mit diesem Denkmal an die Wurzeln des Dorfes erinnern. Viele Männer aus Brakelsiek arbeiteten früher in Ziegeleien, die oft so weit entfernt von Brakelsiek waren, dass sie den ganzen Sommer hindurch nicht nach Hause zurück kommen konnten. Die Brakelsieker Heimatdichter Friedrich und Heinrich Wienke beschreiben dieses Leben in ihrem Werk.

Als Aufstellungsort des Denkmals wurde der Abzweig von der Landesstraße zur Langen Straße ausgewählt. Das Denkmal steht auf einem Sockel von Ziegeln aus dem Ziegeleimuseum in Lage. Für den Weg wurden alte Steine aus dem Steinbruch geholt und von Ehrenamtlichen verlegt. Der „Golddorf-Stein“, der vorher an dem Platz des Denkmals stand, wurde auf den Busplatz verlegt.

Zurück zum Anfang